Alltag ist Luxus

Es ist schon ein Unterschied, ob man für ein paar Tage in London zu Besuch ist oder ob man hier für ein paar Monate lebt. Die Stadt wird Alltag. Zum Beispiel: Man fährt mit der U-Bahn und versteht, was East- oder Westbound bedeutet (für uns ins Zentrum East – nach Hause West). Man liest das […]

#brexit: Politics at it’s best.

Die Brexit-Diskussion ist ungemein spannend. Weil im Moment noch jeder kann behaupten, was er oder sie will. Es gibt kein historisches Ereignis, auf das man zurückgreifen könnte. Keiner kennt die Regeln, weil es keine gibt. Alle reden, ohne zu verstehen. Politics at it’s best. Blöd dran ist, wer die Diskussion mit Gefühlen verbindet, also Partei […]

Basel hat Besseres verdient …

… als eine Poststelle. Dass die Post das Hauptpostgebäude am unteren Ende der Freien Strasse räumen will, ist deshalb ein Glücksfall, den man mit grossem Applaus begrüssen darf – statt das gute alte Postzeit­alter zu bejammern. Lasst uns also darüber diskutieren, was man aus den frei werdenden, wohl einmalig schönen Räumen machen kann. Wie wärs zum […]

Durchsichtige Abfallsäcke und Genuss

Eine Leserin dieses Blogs, die längere Zeit hier in der Gegend wohnte, schrieb uns gestern Abend eine E-Mail betreffend „Abfallentsorgung mit gutem Gewissen“. Also das geht offensichtlich so, dass man bei der zuständigen Behörde – sie schickte uns gleich noch den richtigen Link – Klarsichtabfallsäcke bestellen kann. Und in diese speziellen Säcke schmeisst man dann […]

Die Sache mit dem Abfall

Der Sack hinten links ist unserer. Wie schwer man – in ökologischer Hinsicht – brainwashed ist, merkt man erst, wenn man seinen Abfall wie damals bewirtschaftet: Alles in den gleichen schwarzen Sack. Die Gehirnwäsche äussert sich so, dass wenn man beispielsweise die leere Weinflasche in die Abfalltonne schmeisst, dieser Vorgang zum einen mit einem körperlichen […]

Durchmesserlinie: teurer Unsinn

Ich hab’s ehrlich noch nie kapiert, was das mit der unterirdischen Verbindung vom Bahnhof SBB zum badischen Bahnhof soll. Gemessen an Londoner Verhältnissen ist das die Strecke zwischen eineinhalb Stationen. Von uns aus sind es zehn Stationen bis Westminster. Wenn hier Untendurch also Sinn macht, ist er in Basel einfach nur teurer Unsinn. Kommt hinzu, dass Frau […]

Bilder des Tages, sonst typisch schweizerisch

Zwischen den Bildern: Spaziergang der Birs entlang, Besuch der Rauschenberg-Sonderausstellung in der Tate – für mich ging (einmal mehr) eine neue Welt auf – dann ein Bier bei Founders Arms mit Blick auf die Birs, anschliessend Besuch des Weihnachtsshops von Fortnum & Mason im Somerset House. Mit der District Line nach Hause. Nachtessen: Angus Steak […]

Die Petition nun neu als Crowdsigning-Aktion?

Medien haben es heutzutage nicht leicht. Um ihre Rolle in der sich ziemlich rasch verändernden Nachrichtenwelt zu finden. Soll man lediglich darüber berichten, was so läuft. Und das Geschehen hin und wieder kritisch kommentieren? Die Basellandschaftliche Zeitung möchte mehr. Sie will schon frühzeitig Akteur UND Berichterstatter sein. Exklusiv, versteht sich. Also wenn sich ein Bürger […]

Ein mittleres Erdbeben

Nein, es besteht kein Grund für Jubel. Die Nein-Resultate im Landkanton sind vielmehr Anlass, um sich einmal mehr Sorgen über den politischen Zustand des Landkantons zu machen. Weil am Sonntag die Landschaft von einem mittleren Erdbeben erschüttert wurde. Beschädigt wurde zuallererst der Ruf der Wirtschaftskammer, dieses sieggewohnten Apparats, ohne den in Baselland politisch nichts läuft. […]