„Überall vertreute Verfassung“

image
In Grossbritannien wird darüber gestritten, wer denn nun Artikel 50, also den Austritt aus der EU, anrufen kann. Ist es die Regierung? Oder braucht es dafür einen Parlamentsbeschluss?

Wie so vieles ist diese Frage möglicherweise erst dann geklärt, wenn ein Gerichtsentscheid vorliegt. Oder sich Parlament und Regierung auf eine Lösung einigen.

Dann gilt der Entscheid in solchen Fällen bis in alle Ewigkeit.

Denn das Problem ist, dass die Verfassung nichts Klärendes zu dieser Frage beiträgt. Weil das Vereinigte Königreich schon seit Jahrhunderten – anders all die anderen Länder plus der Kanton Baselland  –  ohne Verfassung auskommt.

Die britische Verfassung ist nicht auf einem einzigen Stück Pergament mit dem Titel „Verfassung“ niedergeschrieben, wie man es erwarten könnte, sondern überall in Schubladen und Aktenschränken verteilt und zweifellos auch in alten Truhen, deren Schlüssel schon zu Zeiten von Anna von Kleve verloren gingen. Niemand weiss, was in der britischen Verfassung steht, da sie eigentlich nur als Idee existiert.

It’s teatime, my dear

Und die Bür­ger­li­chen …

image

Ei­gent­lich woll­te ich mit ei­nem wei­te­ren Weck­ruf zum dö­sen­den Bas­ler Wahl­kampf zu­war­ten und heu­te mal – aus Lon­don – was som­mer­lich … [Continue reading]

Ich steh auf London

image

Es gibt Leute, die stehen auf Paris.  Oder Rom. Oder Barcelona. Oder New York. Ja es gibt welche, die Berlin ganz toll finden. Meine Stadt ist … [Continue reading]

Unbedingt: Frühenglisch mit Stones-Texten

image

Nach zwei Stunden Sonderausstellung zu den Rolling Stones bei Saatchi: Deren Songtexte gehören ins Frühenglisch, damit der Nachwuchs lernt, wie … [Continue reading]

Eigenartige Idee des Herrn Pfister

image

Herr Pfister, ziemlich konservativer Parteipräsident der CVP, hat eine eigenartige Idee: «Wir müssen vielleicht wieder über einen Religionsartikel in … [Continue reading]

Another Half a Day in The Life

image

(Cambridge) … [Continue reading]

Half a Day in The Life

image

[Continue reading]

Und die Bür­ger­li­chen pen­nen

Gut, es herrscht Som­mer­pau­se. Wes­halb man ver­steht, dass der Bas­ler Wahl­kampf sprich­wört­lich auf den Hund ge­kom­men ist, nur noch auf … [Continue reading]

Schiessen, um „weitere schreckliche Taten“ zu verhindern?

image

Nein, ich mag nichts mehr über Herrn Erdogan lesen oder über Herrn Trump. Und auch nicht über Nizza. Weil in diesem Sommer täglich noch etwas … [Continue reading]

Nicht der Islam sondern Sadomasochismus

image

Vielleicht sollte man nach den Anschlägen in Nizza und anderswo die Perspektive ändern, also weg vom Islam hin zur Psychiatrie. Im in New York … [Continue reading]

Draussen in der Welt ist es heute so und morgen alles anders

image

Eigentlich ist es dieses Unberechenbare, das ich an der Politik so liebe. Ich meine: die ausserhalb unserer Insel der Glückseligen. Wo schon heute … [Continue reading]