Zeitlose Tristesse

image

Es gibt gesichtslose Städte, bei denen man nicht auf Anhieb eagen kann, in welchem Land man sich gerade befindet oder gar aif welchem Kontinent.

San Miguel de Tucumán gehört definitiv zu dieser Kategorie.

Was einem Wochenendstopp nicht abträglich ist.

Weil sich die Autos samt Besitzer in die Aussenquartiere verzogen haben, die Läden mit dem üblichen Ramsch geschlossen haben und uns die Innenstadt fast allein gehört.

Und sich kaum ein Tourist hierher verirrt.

Die zeitlose Tristesse – neuere Gebäude verwittern im Wettlauf mit alten – wird überlagert von dieser Sonntagsstimmung, die man in der frühen Kinderzeit für den Rest des Lebens gespeichert hat.

Und Sonntag für Sonntag abrufen kann.

Erkenntnis beim Besuch der Kathedrale: Argentinier stehen nicht nur Schlange vor dem Bankomaten, dem SandwichStand und vor Behörden sondern auch vor dem Beichtstuhl am Sonntagmorgen.

Auf eines ist auch in einer solchen Stadt verlass: wenn auch alle Restaurants geschlossen haben, eine Pizzeria, die offen hat, findet sich immer.

31 Grad, schwül, dreimal unter die Dusche.

imageimageimage

Kontraste

image

Nach einem heftigen Gewitter in der Nacht, sieht die Überlandstrasse dann so aus. Und man ist froh über die vielen Zentimeter Bodenfreiheiheit des … [Continue reading]

In enganliegenden Strümpfen Südamerika erobert

image

Wer längere Zeit herumreist, tut gut daran,sich Gedanken über die Kleidung zu machen, die er/sie mitnehmen will. Zwar kann man sich aus seinem … [Continue reading]

Rauf und wieder runter

image

Na vielleicht ist das mit diesem geländegängigen Toyota, den uns aHertz heute Morgen vors Hotel gestellt hat, doch ein wenig übertrieben. Schliesslich … [Continue reading]

Mehr Po­li­tik in den Unirat

image

Die Uni­ver­si­tät Ba­sel muss sich mit ein paar un­be­que­men po­li­ti­schen Fra­gen be­schäf­ti­gen. Denn es geht nicht mehr nur dar­um, den Rah­men … [Continue reading]

Ikigai: das, wofür es sich zu leben lohnt

image

Südamerika war für uns keine "Traumdestination". Wir haben keine "Traumdestinationen" mehr. Die hat man nur, wenn man in den Urlaub fährt. Bei … [Continue reading]

Auch in der Wüste herrscht Ordnung

image

Quer durchs Land mit dem Geländewagen Richtung chilenische Grenze - das waren die letzten drei Tage durch die sprichwörtliche Pampa. Einer der … [Continue reading]

In der Wüste

image

Wir sind wieder in einer völlig anderen Welt - Uyuni, 45 Flugminuten von La Paz entfernt inmitten in einer topfebenen Wüstenlandschaft. Auf 3'670 … [Continue reading]

La Paz – von oben und unten

image

Es gibt eigentlich nicht viel zum heutigen Wandertag in La Paz - mit Gondelbahnfahrt hoch hinauf - zu erzählen. Vielleicht noch das: In La Paz wohnen … [Continue reading]

Sauerstoffflasche verleiht Flügel

image

Erster Halt in Bolivien: Isla del Sol im südlichen Teil des Titicacasees gelegen. Der See liegt auf 3'800 Meter ü.M. Nach dem Anlanden windet sich … [Continue reading]

Ma­ni­cu­red Coun­try

image

Die­se Ko­lum­ne heisst ja «arles­heim­re­loa­ded», was viel­leicht bei die­sem oder je­nen Le­ser schon die Fra­ge auf­ge­wor­fen hat, was zum Gei­er … [Continue reading]