Wir haben es überlebt II

Kürzlich hat mir ein treuer Leser diese Slides zugeschickt. Sie wissen schon, eine dieser unzähligen Powerpoint-Shows, die man sich von einem Arbeitsplatz zum anderen schickt.

Weil man nicht viel Gescheiteres zu tun hat.

Doch diese paar Bilder von Otto Gangler sind nicht nur amüsant, sondern bringen eine einfache Erkenntnis auf den Punkt: Es ist ein Wunder, dass wir Babyboomer überhaupt überlebt haben, nach heutigen Massstäben.

Mal ganz abgesehen von der atomaren Verseuchung durch hunderte Atomwaffentests.

PS: An Verena – so, und damit hätte ich auch mal noch einen Test mit Slideshare und WordPress gemacht.

Like(0)Na ja...(0)

Comments

  1. Karma Fisker says:

    jetzt von meiner Seite wieder etwas ernst. recht haben die jungen, die uns älteren unsere fehler vorwerfen. wir haben viele fehler begangen, und wir sind keine helden.. das ist nunmal so (ausser die, die in den 68ern das bünzlitum besiegt haben - ich war noch zu jung). recht haben die jungen, denn sie wissen heute viel mehr als wir in ihrem alter wussten, und sie dürfen uns berichtigen, falls wir nichts dazu gelernt haben. sie werden die welt weiterentwicklen, und nur wenn sie und wir aus unseren fehlern lernen, wird die welt einmal besser sein. und das wünsche ich unseren kindern, eine bessere welt. aber ihr jungen, seit nicht zu vorlaut, denn der der verurteilt, muss es dann auch besser machen, und das ist auch heute nicht immer einfach, wie wir alle wissen. aber das wichtigste ist es auf jeden fall, die probleme zu erkennen, denn sonst kann man sie nicht lösen.
    dass der weg nicht mit sonder ohne AKW's gegangen werden muss, ist auch uns älteren heute klar.

    Like(0)Na ja...(0)
  2. Karma Fisker says:

    Die +40 Party von gestern Abend in der Elisabethenkirche war wieder einmal aussergewoehnlich. Wir haben es nicht nur überlebt, wir steigern sogar das Leben ins endlose....ohne Helm, und ohne Gurt, mit oder ohne Kurt...
    WIR SIND UNSTERBLICH, UND WIR BESIEGEN DAS BUENZLITUM.
    (

    Like(0)Na ja...(0)
  3. Hias says:

    Das ist nicht Ihr Ernst, oder?
    Lassen wir mal beiseite, dass jmd, der nach 1980 geboren wurde heute höchstens 30 Jahre alt ist und alle Gesetze und Verordnungen der letzten 20 Jahre auf euren Mist gewachsen sind. Lassen wir auch mal beiseite, dass mit der gleichen Begründung (wir haben es überlebt, also kann es nicht so schlimm gewesen sein) mein Opa auch den Weltkrieg relativieren könnte.

    Schauen wir doch lieber mal die "Helden-Generation" an, jene Generation, die in der sichersten und wohlhabendsten Periode der europäischen Geschichte aufgewachsen ist. Jene Generation, die es sich (zumindesten in Westeuropa) unter dem Schutzschirm der USA gemütlich gemacht hat. Wow, was für eine Leistung.
    Wo ist denn euer Stauffenberg, euer Georg Elser oder euer Ghandi? Die großen Politiker der Nachkriegszeit sind doch alle vor dem Krieg geboren worden. Aber halt, ihr habt tatsächlich Helden hervorgebracht. Menschen, die gegen eine Diktatur auf die Straße gingen und sie gestürzt haben. Die danach ihren ganzen Lebensentwurf ändern mussten und teilweise nochmal ganz von vorne anfangen mussten, mit 40, mit 50 Jahren. Aber das wart nicht Ihr, dass waren die Menschen, die bis 1990 in Osteuropa gelebt haben.

    Was bleibt also von dieser Präsentation? Eine Generation die sentimental an die gute alte Zeit zurückdenkt, während sie ihren Kindern Fahrradhelme kauft und Handys, damit sie ständig wissen wo ihre Kinder sind. Eine Generation die ihre Kinder Feiglinge schimpft, während sie ihre eigenen Wohltaten auf Pump gekauft haben (Schulden, die wir abbezahlen dürfen) und die ihnen jede Menge Atommüll hinterlassen, ganz zu schweigen von der unfinanzierbaren Rente!

    Ich hab kein Problem damit, dass ihr eure Kindheit hochstilisiert, aber dass ihr die, die eure Probleme lösen und euren Müll aufräumen dürfen dann als Feiglinge bezeichnet ist schon ein starkes Stück!

    Like(0)Na ja...(0)
    • M.M. says:

      Gehen wir mal davon aus, dass diese paar Bildchen mit einem Augenzwinkern gelesen werden müssen.

      Aber: Da kein Hitler da war, brauchte es auch keinen Stauffenberg. Wobei wir die Gesellschaft ein rechtes Stück verändert haben. Und einige von uns sind eben dabei, eine nächste grundlegende Veränderung durchzuziehen: die Neudefinition des Alters.

      Das wird lustig. Noch nie gab es derart Viele, die finanziell unabhängig, körperlich und geistig fit in die letzten dreissig, vierzig Jahre ihre Lebens gestiegen sind.

      Dabei gilt, was schon in den Sechzigern gegolten hat: Ihr könnt uns mal.

      Like(0)Na ja...(0)
  4. Schisshasen und Duckmäuser produziert das Land!

    Like(0)Na ja...(0)
  5. @ Dr. Azrael Tod
    Eigentlich hatte ich nur jene angesprochen, welche sich als Helden bezeichneten, weil sie "vor 1980" geboren wurden, also in einer Zeit wo es sich noch gehörte, seinen echten Namen anzugeben.

    Wie Du schon schreibst, leben wir heute in anderen Zeiten. Heute ist man schon ein Held, wenn man eine Facebook-Gruppe "gegen-irgendwas" gründet...

    Like(0)Na ja...(0)
  6. @titus
    anonymisierende pseydonyme? in welcher welt lebst du?
    wenn du nach frank steiner suchst, wirst du sicherlich einige finden.. nur nicht mich.
    wenn du hingegen nach dr. azrael tod suchst, findest du informationen zu genau einer person (inkl. "echtem" namen u.ä.)

    was von beidem eignet sich zum verstecken? (davon abgesehen dass ich mich ja auch "Hans Müller" nennen koennte)

    Like(0)Na ja...(0)
  7. Ihr wollt Helden sein, habt aber nicht einmal den Mut, online unter Euren realen Namen zu kommentieren und versteckt Euch stattdessen mit Euren pauschalisierenden Kommentaren hinter einem Pseudonym?

    Meine Generation (vor 1980) nannte das entweder "Feiglinge" oder "Kriminelle", denn wahre Helden brauchen ihren Namen nicht zu verstecken...

    Like(0)Na ja...(0)
    • Karma Fisker says:

      ich benutze kein Pseudonym. Ich mache Werbung für ein Auto. :-)

      Like(0)Na ja...(0)
  8. Baresi says:

    Endlich sagt mal jemand, wie es wirklich ist. Schade, sagt er nicht auch gleich, wer für die kritisierten Lebensumstände der nach 1980 Geborenen verantwortlich ist. Aber auch verständlich, wer zerstört schon gern sein eigens Denkmal.

    Like(0)Na ja...(0)
  9. Karma Fisker says:

    ja, so ist es, auch wenn ich vor 1980 geboren bin....die freiheitskämpfer in lybien sind helden, denn sie wissen nicht, ob sie im kampf sterben werden, oder ob sie ihr dikator nach verlorenem kriege am ende alle umbringen wird...

    Like(0)Na ja...(0)
  10. Ja, ihr seid Helden... dafür könnt ihr mit keinem PC umgehen, erstellt inhaltsleere Präsentationen in schrillen Farben und beachtet nichtmal die einfachsten, typographischen Grundregeln.
    Viel Spaß beim weiterplenken! Irgendwie ist man bei solchem Schwachsinn fast froh gerade so nicht mehr in diese Kategorie passen zu können und 1984 geboren zu sein.
    Das reduziert die Scham auf etwas wie "Verdammt! Sowas gehört zur gleichen Spezies wie ich."

    :D

    Like(0)Na ja...(0)
  11. Karma Fisker says:

    Wow, ich bin ein Held. Auch ein rechter und SVP-Wähler, Hoselupfer und Fusstamper, Rumnörgeler und Reduitdenker... zum Glück bin ich kein Weich-ei!
    So oder so, sehr amüsant... (auch ohne SVP-Helm).:-)

    Like(0)Na ja...(0)
  12. Mittelmass says:

    Und was ist aus einem Helden wie mir geworden? Ein SVP-Wähler :)

    Ich glaube, aus den Weicheiern (die die nicht mitspielen durften) sind die Linken und Grünen hervorgegangen. ;)

    Like(0)Na ja...(0)
  13. Elisabeth Schoch says:

    Einfach grossartig!

    Like(0)Na ja...(0)