Alles eine Frage des Blickwinkels

image

Man kann es so sehen oder, mit einem kleinen Schwenker, so: So ist’s halt. Im Leben. Auf alle Fälle, das Wetter ist so, wie man es sich in den Bergen wünscht. Schneien kann es von mir aus dann, wenn wir wieder weg sind. Related PostsFrau Pfarrer und die Chüngel: Oder die ref. Kirche ist am […]

Noch ein Theater für die Generation 60+

Letzten Donnerstag wurde das Neue Theater am Dornacher Bahnhof festlich eröffnet. Es ist ein Leerstück über Kultur. Und wie diese funktioniert. Zum einen kann man sagen, dass niemand auf dieses Theater gewartet hat. Wären die Spendenmillionen nicht zusammengekommen, dann hätte nach einem jahrelangen Provisorium (auch beim Dornacher Bahnhof) ein nettes Theaterexperiment sein Ende gefunden. Vier […]

Der Leerlauf zu Liestal

image

Nebenbei bemerkt: Heute tagen in Liestal wieder unsere Volksvertreter. Ein Blick auf die Traktandenliste zeigt zweierlei: Es findet keine zielführende politische Arbeit statt, sondern man ist damit beschäftigt, die Traktandenliste zu zumeist völlig unwichtigen Vorstössen – im Wortsinn – abzuarbeiten. Zu immer den selben Themen. Und zum anderen unterstreicht die Traktandenliste, dass sich das gewählte […]

„Kinder der Sonne“ im Theater Basel – eine Leidensgeschichte

Gestern Premiere „Kinder der Sonne“ von Maxim Gorki im Theater Basel, Grosse Bühne. War, gemessen an einem Coen-Film auf netlix, ziemlich anstrengend. Zum einen habe ich rein akustisch die eine Hälfte der Dialoge nicht verstanden. Zum anderen blieben mir viele der anderen Hälfte der Sätze inhaltlich ein Rätsel. Hinter uns haben zwei Damen immer mal […]

Die einheitliche Holzstruktur der BKB

bkb-filiale_gellert_innenansicht_lounge

Das eigentliche Problem für jeden PR- und Marketingstrategen sind die Journalisten. Weil die umsverworgen nicht kapieren (wollen), in welch angenehmer Gedankenwelt die PR- und Marketingstrategen schweben. Deshalb versauen Journalisten jedes Marketingkonzept. Weil sie die blumigen PR- und Marketingfantasien in ihre beschränkte  Alltagssprache übersetzen. Zum Beispiel das neue Filialkonzept der BKB. Der PR-Mensch der Bank textet […]

„Doppelmoral und Widersprüche – Sie strotzen nur so davon!“

image

Jeder Blog hat seinen Troll. Meiner heisst Bebbi Basler. Er schreibt unermüdlich. Für den Spamordner. Der wird vom System automatisch nach drei Tagen geleert. Doch heute wollen wir ihm eine Freude bereiten. Bebbi Basler teppichkordel@bluewin.ch Eingereicht am 06.10.2015 um 22:05 Sehr geehrter Herr M. M. Waren das ein paar Wochen der Ruhe, des Friedens und […]

Arlesheim – Hotspot des internationalen Ölhandels

Arlesheim

Related PostsGrenzzwischenfall: Baselbieter nach Basel-Stadt verschleppt und ausgeraubt! ( 6, Oktober, 2014) Die Meldung des heutigen Morgens von der Baselbieter Polizei: Binningen/Riehen. Ein 17-jähriger Baselbieter ist in der Nacht auf Samstag nach einem Clubbesuch in Binningen verletzt in einem … Tesla: dieses Auto ist der Untergang der Automobilindustrie ( 21, August, 2014) (c) Bild Tesla […]

#FCB: Schönes erstes Goal von Delgado

image

Schlussstand gegen Sion 3:0. Neue Sony Mark III funkioniert auch im Stadion, Sporteinstellung automatisch mit Serienbildmodus. Related PostsDieser langweilige Politmist oder: ich glaub, ich mach jetzt mal Pause ( 23, Juli, 2014) Ich glaub, ich mach jetzt mal Pause. Diese ewigen Parteienprobleme beginnen mich zu langweilen. Wir könnten jetzt noch die SVP durch die Mangel […]

Gern geschehen, Hölschte

Habe gelesen, dass sie über Hölschte wieder das Füllhorn „Finanzausgleich“ ausgeschüttet haben. Soviel, dass selbst hartgesottene Hölschtener davon völlig überrascht sind. Sie hatten mit weniger gerechnet. Weil sie das Geld aus dem Verteiltopf gar nicht brauchen, legen sie es aus Bankkonto. Für Investitionen. Und was werden sich die Hölschtener dank des überraschenden Geldsegens gemäss neuem […]

Es ist zu heiss und überhaupt

Es ist ja wenig originell, wenn ich hier schriebe: „Es ist heiss.“ Ich müsste noch die Präposition „zu“ zwischen Verb und Adjektiv reinsetzen und dann ergänzen: „,um einen gescheiten Text zu schreiben.“ Wäre viel zu anstrengend und zu banal. Auf alle Fälle sitze ich im Zug. Die letzte Pressekonferenz dieses ersten Haljahres ist eben vorbei. […]