Carlo Conti-Update

Conti

              Siehe dazu “Der geniale Rücktritt des Herrn Conti oder: ein Mann auf dem Weg in den Ständerat” vom 10. Januar 2014 Related PostsMike Keller wird mit der Unterstützung der Bürgerlichen im Herbst 2017 mit 51,3 Prozent gewählt (Jul 22, 2014) Die FDP möchte ja gerne mit einem zweiten […]

Neue bürgerliche Taktik für Basler Ständeratswahlen oder: gegen Frau Fetz ist kein Kraut gewachsen

20140624-091147-33107619.jpg

Wir meinen ja nur. Aber alle wissen: Wer als Bürgerlicher gegen Frau Fetz antritt, hat schon von vornherein verloren. Ergo werden Herr Conti und Herr Eymann nicht gegen Frau Fetz antreten. Wart mal, wenn ich mir das so überlege… … dann werden sie genau das tun, antreten und zwar alle beide, weil das die bürgerliche […]

Herr Lehmann wählt den Spatz in der Hand oder: die Herren Eymann und Conti in den Startlöchern

20140605-094911-35351333.jpg

Das ist eine niedliche Geschichte: Der CVP-Politiker Markus Lehmann verlässt auf Ende des Monats den Basler Grosse Rat. Er möchte sich zukünftig voll und ganz auf sein Amt im Nationalrat konzentrieren und sich weiterhin für die Region einsetzen. Denn ich habe wenige Tage zuvor, als Herr Lehmann irgendwas aus dem Grossratsvorzimmer in eine rumstehende Telebasel-Kamera […]

Zweiter Wahlgang in Basel-Stadt – die Frage lautet: Wie kann 2016 der Einzug der SVP in die Basler Regierung verhindert werden?

lukasengelberger

Die Medien sind überrascht und Frau Bernasconi wittert Morgenluft. Allein, sie wird die Juni-Wahl für den Basler Regierungsrat nicht gewinnen. Das liegt zum einen an den Zahlen. Und zum anderen an der Kernfrage, die da lautet: Wie kann 2016 der Einzug der SVP in die Basler Regierung verhindert werden? Frau Bernasconi hat im ersten Durchgang […]

Regierungsratswahlen BS: mit Tröten gegen die CVP oder: nach 108 Jahren könnte für die Partei Schluss sein

20140303-093722.jpg

Manchmal wird man das Gefühl nicht los, dass so ein Regierungsamt ein Jekami-Job sei. Attraktiv für Leute also, die sonst keine berufliche Karriere machen können oder in einer privaten Sackgasse hocken. Wem solches widerfährt, nennt sich gerne “Politiker”. Wer über genügend gesunden Menschenverstand verfügt, würde einfach sagen, dass es sich bei dieser Kandidatenkategorie um Spinner […]

Warum braucht es eigentlich einen Nachfolger für Herrn Conti?

20140127-144126.jpg

Herr Engelberger von der CVP möchte gerne Regierungsrat werden. Überhaupt möchte die CVP, mit wem auch immer, den Regierungssitz von Herrn Conti in den eigenen Reihen behalten. Als hätte einer der ihren Anspruch auf den gut bezahlten Job – was sind es, 300’000 Franken im Jahr? Gut bezahlt, gemessen an der Leisung, die der Vorsteher […]

Herr Conti in der Politikfalle oder: das Schmelzen des Eises

conti

Schreckensbotschaft heute auf bazonline: Riesiger Antarktis-Gletscher schmilzt immer schneller: Das Schmelzen des Pine-Island-Gletschers ist nicht mehr zu stoppen. Die Folgen für das Ansteigen der Weltmeere können enorm sein. Die Folgen sind VERHEEREND. Doch weiter unten die Entwarnung: Das Eis der Polarkappen wächst wieder. Was das mit Herrn Conti zu tun hat? Nun, der Mann sitzt […]

Nein, Herr Conti ist kein Ehrenmann und tschüss Herr Wüthrich

conti-carlo-2009-142

Dieses Kontokorrektkonto, über das ein Basler Regierungsrat verfügen kann, ist eine verflixt verführerische Sache. Haben wir heute Nachmittag gelernt. Denn so ein Regierungsrat ist im Grunde genommen ein armer Kerl. Über jeden Rappen muss ein solcher Rechenschaft ablegen. Spontan mal jemanden zum Mittagessen einladen, was ja für Führungsleute in der Wirtschaft selbstverständlich ist und über […]

Wenn Baschi Dürr (FDP) die Milizarmee abschaffen will, dann ist das doch völlig normal

badi

Kommt Leute, nun regt euch mal wieder ab. Heutzutage ist alles möglich. Und jeder soll doch so, wie er will. Ohne sich verbiegen zu müssen. Besonders dann, wenn er in ein Staatsamt gewählt ist. Deshalb ist das völlig in Ordnung, dass Baschi Dürr, der zuständige Mann fürs Militär im Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt die GSOA-Intiative […]

Wenn sogenannte Fusionsgegner Kränze niederlegen oder: Ick bin ein Basler

Wir alle kennen sie, diese Situation, wo man nicht mehr anders kann, als zu fragen: Haben die nicht mehr alle Tassen im Schrank? Lesen Sie mal diese beiden Sätze: «Die Basler haben dazumal aufs Dach bekommen», sagt Trüssel. Er betont jedoch, dass der Angriff von den Städtern ausgegangen sei. Dann hat er und ein paar […]