In der Stadt wie auch auf der Landschaft wird die Fusionsdiskussion von älteren Herren bestimmt

20140720-191223-69143492.jpg

Mal ganz ehrlich, würde ich in Basel wohnen, wäre gar noch Basler, ich wüsste nicht, ob ich tatsächlich dieser Fusionsgeschichte derart positiv begegnen würde. Ich meine, was soll das mit diesen Rampassen, diesen Landnörglern. Warum sollen wir mit diesen Leuten die Zukunft gestalten, mit Leuten die meinen, Dortheater und Jodlerabende seien Gipfel kultureller Leistungen? Wäre […]

Gastbeitrag: Basel soll endlich auf territoriale Ansprüche verzichten

20140719-104548-38748451.jpg

Von Oskar Kämpfer, SVP* Wer die Vorlage gelesen und verstanden hätte, würde wie die SVP mit überwältigendem Mehr dem Antrag des Regierungsrates folgen und die Initiative samt allen Gegenvorschlägen dem Baselbieter Volk zur Ablehnung empfehlen. Baselland könnte weiter intensiv und ohne Fusionsdiktat mit der Stadt zusammenarbeiten und selbständig bleiben. «Doch die Verhältnisse, sie sind nicht […]

Bewusst, aktiv, überlegt, kreativ, geistreich, klug, gescheit, ideenvoll, originell, einfallsreich und gewitzt

20140718-090817-32897770.jpg

Zum einen möchte ich mich für die engagierte Diskussion hier über „pyromanische Baselbieter Kämpfer“ bedanken. Zum anderen könnten wir jetzt gleich zur Abstimmung übergehen. Denn das wird bis September nichts mehr mit neuen Argumenten. Weil wir nach dem aufmerksamen Lesen der Kommentare (mit Reich-Ranicki) feststellen können: „Und so sehen wir betroffen, den Vorhang zu und […]

Gastkommentar: Pyromanische Baselbieter Kämpfer

20140717-070259-25379421.jpg

 Von Jan Kirchmayr und Yves Krebs Am 6. September treffen sich die Hülftenschänzler zu einer flächendeckenden Aktion mit Höhenfeuern. Das ist ihr gutes demokratisches Recht. Die Arlesheimer Exekutive hat die Bewilligung verweigert. Hätten feuerpolizeiliche oder lufthygienische Gründe den Ausschlag gegeben, wäre dieser Entscheid verständlich. Die willkürliche Ablehnung des Gemeinderats hingegen verletzt das Grundrecht der Kundgebungsfreiheit. […]

Carlo Conti-Update

Conti

              Siehe dazu „Der geniale Rücktritt des Herrn Conti oder: ein Mann auf dem Weg in den Ständerat“ vom 10. Januar 2014 Related PostsHeisse Wahlkampfphase? ( 17, August, 2016) Die NZZ hat letzte Woche Erstaunliches über Basel berichtet. Nach einem in Basel politisch völlig ereignislosen und einem wettermässig durchaus […]

Herrr Weber, tun Sie was – entlassen Sie Herrn de Courten

20140715-080345-29025998.jpg

Herr de Courten, Baselbieter Irgendwiewirtschaftsförderer, denn genaues weiss man nicht, er wohl auch nicht, kurzum Herr de Courten führt Selbstgespräche. Es sei schon so, meint er in der BaZ zur desolaten Wirtschaftslage im Waldenburgertal, „dass sich die Medizinaltechnik nach Basel oder ins Mittelland verlagert habe“. Aber die Infrastruktur ist noch da und kann von neuen […]

Der Stand der Dinge: Herr Büttiker ist bereits wieder out

images-25f903f9e34cb8cf362fffceb9801a35d97dbe48

Herr Kirchmayer hat heute in der BaZ, (ich hab die jetzt ja abonniert) das Ass im Ärmel der FDP, Herrn Büttiker, mit der Bemerkung Das Manöver der Bürgerlichen ist durchsichtig und zielt vor allem auf eine Abwahl von Sabine Pagoraro. ins Aus befördert. Dynamix Hiltmann,  auch von der FDP, hat’s selbst getan. Mit der wirklich […]

Frau Frey sollte sich nicht darüber beklagen, dass die Schweine, die durchs Dorf getrieben werden, immer kleiner werden

20140708-183720-67040383.jpg

Frau Frey, Präsidentin der FDP, schreibt in der neuesten Ausgabe des „Baselbieter Freisinn“, (sie ist in der Partei, deshalb liegt das bei uns rum), den wirklich erbauenden Satz: „Waren früher noch vertrauliche Gespräche möglich, so finden heute Informationen aus Parteispitzengesprächen ihren Weg noch am selben Tag in die genannten Medien.“ Mit „genannten Medien“ meint sie […]

Erster Wahltrend für Baselland oder: Den Parteien fehlt ein Shaqiri

parteien

Dieses Bild sagt eigentlich alles. Obwohl es selbstverständlich jeder Partei unbenommen ist, daran zu glauben, mit den 2015er-Wahlen gelänge ihr der grosse Exploit. Um sich aus Aktualitätsgründen der schweizerischen Fussballersprache zu bedienen. Man mag es durchaus so halten wie die Schweizer Fussball-Natsi und auf ein über-sich-Hinauswachsen hoffen. Aber deren Beispiel zeigt, dass am Ende halt […]

Für den vierten bürgerlichen Sitz braucht es neue Kandidaten

20140707-074849-28129724.jpg

Parteien sind sowas wie Wirtschaftsunternehmen. Zumindest was Wachstumsfantasien anbelangt. Während CEOs zweistellige Renditeprozentpunkte anstreben, glauben Parteipräsidenten vor jeder Wahl, sie könnten zumindest im einstelligen Bereich zulegen. Zählt man all die Sitze zusammen, welche die Baselbieter Parteien in den anstehenden Landratswahlen ergattern wollen – man müsste die Zahl der Parlamentarier glatt verdoppeln. Plus noch ein paar […]