Wahlen: Die CVP kommt mit Herrn Lauber weil sie gar niemand anderen hat

Heute wird gemeldet, dass nach Einsendeschluss ausser Herrn Lauber sich niemand anderer aus der CVP für den Pferderitt als Regierungsratskandidat gemeldet hat. Die CVP-Präsidentin verkauft das als Zeichen der Geschlossenheit der Partei. Was die nette Umschreibung eines zentralen Problems ist: Die Personaldecke der Christenpartei ist derart dünn, dass es da  ausser Herrn Lauber gar niemanden […]

Die CVP Baselland liegt am Boden oder: aus der Traum von der Mitte

Der, wie man hört, recht einsam gefällte Entscheid der Parteipräsidentin Mohn, die alte Büza wieder aufleben zu lassen, hat in der CVP einen veritablen Hauskrach ausgelöst. Unbestätigten Gerüchten zur Folge, soll ein Vorstandsmitglied aus Verärgerung den Bettel hingeschmissen haben. Und auch Frau Schneider-Schneiter, hört man,  ist alles andere als amused. Der Schwenker von Frau Mohn, […]

Herr Reber ist konsequent oder: der Warmeluft-Deal der FDP

Ich meine, was soll die Aufregung: Wenn Herr Reber von den Grünen sich partout nicht für die Wahl von Herrn Nussbaumer, SP, aussprechen will, ist das doch konsequent. Zum einen hat sich Herr Nussbaumer auch noch nicht für ein Verbleiben des Herrn Reber in der Regierung geäussert und überhaupt wurde Herr Reber sowieso nur dank […]

Muss kochen oder: Heiteres Geplauder von drei ParteipräsidentInnnnnnnnnnnnen

Leute, eigentlich habe ich gar keine Zeit. Sie und ich müssen kochen. Wir haben Gäste. Die sind politisch ziemlich links einzuordnen. Was bedeutet, dass – anders als sagen wir bei SVP-Anhängern – es mit einem Glöpfer, einem Stück Brot und dazu ein Bier nicht gemacht ist. Die haben sich schon kreuz und quer durch die […]

Tut mir leid, aber heute ist überhaupt nichts passiert….

….über das sich zu schreiben lohnt. Oder findet das jemand interessant, dass mir Herr Keller von der CVP eine E-Mail geschickt hat, er möchte mich mal zu einem Bier treffen, weil ich ihn nicht kenne, habe er gelesen und wen ich nicht kenne, werde auch nicht Regierungsrat, er aber ein solcher gar nicht werden wolle? […]

Grünliberale – das Spiel ist aus oder: ein politisches Ärgernis erledigt sich selbst

Kommt liebe Grünliberale – jetzt überschätzt ihr Euch aber ganz gewaltig. Wenn ihr meint, ihr könnt jetzt noch Hearings mit den beiden nun wirklich bekannten Kandidaten für den zweiten Wahlgang durchführen und Euch dann so um den 19. März herum für den einen oder den anderen entscheiden, dann lebt ihr in der Tat in Eurer […]

Die unendliche Weisheit der Baselbieter Regierung

Den Termin für die Ersatzwahl des verstorbenen Regierungsrates Peter Zwick hat die Regierung vom 12. Mai 2013 auf den nächsten ordentlichen eidgenössischen und kantonalen Abstimmungstermin vom 9. Juni 2013 verschoben. Ein allfälliger 2. Wahlgang würde am 30. Juni 2013 durchgeführt. Mit diesem Beschluss möchte der Regierungsrat sowohl den Anliegen der Parteien als auch denjenigen der […]

Die GLP ist doch nicht blöd: Oder wie die SP ihr Herz für die Grünliberalen entdeckt

logo_guenliberale

      Was interessant bei all den journalistischen Überlegungen heute ist, dass die strategisch logischste Variante nicht thematisiert wird: Die GLP entscheidet sich heute für Nussbaumer und die Linke entscheidet im Gegenzug, dass die Mitte einen Anspruch auf einen Sitz in der Regierung hat. Aus dem einfachen Grund: Nach einem Sieg von Herrn Nussbaumer […]

Baselbieter Regierung wird Wahltermin verschieben oder: der Poker des Herrn Schafroth

Aus, aus, der Winter ist aus. Was die Baselbieter Regierungsratswahlen anbelangt, so sind bis Dienstagabend zwei wichtige Entscheide zu erwarten. Da ist zum einen die Baselbieter Regierung. Sie wird morgen wie immer dienstags ihre Geschäfte beraten. Und darunter befindet sich auch der Wahltermin für die Nachfolge des verstorbenen Herrn Zwick. Inzwischen hat es allen gedämmert, […]

Wahlergebnis der Überraschungen oder: theoretisch könnte Herr Lauber schon im April Regierungsrat werden

rad2DEF4

Grafik Landeskanzlei Ein Wahlgang der Überraschungen: Die relativ tiefe Wahlbeteiligung von 38.7 %, bei den Sachthemen lag sie bei 45 %. Mit anderen Worten, 6.3 % haben aus welchen Gründen auch immer sich nicht an den Regierungsratswahlen beteiligt. Der Zufallsvorsprung von Herrn Nussbaumer, liegt es am Kandidaten oder der Partei? Das überraschend starke Abschneiden von […]